Skip to content


Schlechte Luft in Shanghai: was hat das mit dem neuen Jahr zu tun?

Dieses Jahr, in dem Jahresrückblicke ganz besonders gefragt sind, wenn sie der Aufforderung von Meike Winnemuth entsprechen und sich auf das Ende des zukünftigen Jahres beziehen, endet für uns Menschen in China - und in Shanghai ganz besonders - mit der schauerlichen Erkenntnis, daß wir in extrem verschmutzter Luft leben.

img_1810

Ich glaube, es war noch nie so schlimm wie dieses Jahr. Heute scheint die Sonne, der Himmel ist blau - doch die Luftwerte sind mies: der AQI (air quality index) ist 262, die Menge an Feinstaub liegt bei PM 2,5 = 212mg/m3.

air

Bei so einer Luft sollte man sich möglichst nicht im Freien aufhalten und schon gar nicht Sport treiben. Doch wer schafft denn das - angesichts des blauen Himmels? So machte ich meinen Einkaufsspaziergang nach Xin Qiao, trug allerdings einen Mundschutz ( - zumindest zeitweise). Doch ich begegnete niemandem auf der Straße, der Mundschutz trug! Die Menschen ignorieren diese Luft Werte und die Kinder, die gerade Ferien haben spielen im Stadtpark. Was soll man auch machen: ob so ein Mundschutz wirklich hilft, ist sehr fragwürdig. An irgendeiner Stelle ist der immer undicht.

badair1

Ich jedenfalls habe nun trotz Mundschutz ein Kratzen in den Bronchen und ziemlich starke Kopfschmerzen. Daß meine Beschwerden keine Einbildung sind, kann man auch daran sehen, daß zum Beispiel meine Haushälterin und andere Menschen in meiner Umgebung ähnliche Beschwerden haben. Wir leiden nun schon seid mindestens zwei Monaten. Während dieser Zeit waren die Werte ununterbrochen extrem hoch, nur einmal, als es geregnet hatte, sanken sie für ein paar Stunden in den Bereich des nur noch “ unhealthy for sensitive persons”. Gesunde Luft haben wir schon wochenlang nicht mehr.
Und ich weiß, das diese Tatsache auch Ende 2014 noch nicht vergessen sein wird. Im besten Fall werden unsere Beschwerden sich noch eine zeitlang hinziehen, bevor sie in ernsthaftere Krankheiten übergehen. So werden sich viele Menschen noch jahrelang an diese Luftverschmutzung unfreiwillig erinnern müssen.

Die Frage ist: Was kann man denn machen, um die Luft wieder sauber zu kriegen? Ich bin mir sicher, daß sich die chinesischen Regierung darüber den Kopf zerbricht. Doch ist es leider nicht so einfach. Wer kann eine intelligente und wirkungsvolle Strategie entwickeln, um diese wahnsinnige Umweltverschmutzung zu stoppen?

Wie kann man nur so eine Riesenaufgabe bewältigen? Manchmal träume ich davon wie schön es wäre, wenn es in China mal ein paar Wochen Ferien für alle Autos und Fabriken gäbe. Wenn mal alles gestoppt würde, was die Luft verschmutzt! Und wenn es auch nur für ein paar Tage während des Frühlingsfestes wäre, - es würde diesem Land, den Menschen und der Natur sehr gut tun. Alle würden zu Hause bleiben und - anstatt geschäftig hin und her zu wuseln - miteinander sprechen und Karten spielen. Man würde erstmal seine Vorräte aufbrauchen und wer doch mal einkaufen muß, geht zu Fuß oder fährt, so wie früher, Fahrrad. Wie schön wäre es dann in Shanghai! Wir könnten auf den Hochstraßen spazieren gehen und die Luft würde ganz schnell besser werden. Von so einer Produktionspause würde China nicht wieder arm werden. Trotzdem braucht es langfristig natürlich andere Lösungen.

Ich wünsche mir von ganzem Herzen, daß im Jahr 2014 Lösungen für diese Probleme gefunden werden und die Menschen in China und Shanghai nicht erst krank werden müssen, bevor sich was ändert!

Und - um nun die Frage nach meinen persönlichen Plänen für 2014 zu beantworten: mein Leben ist sehr eng mit der Entwicklung in China verbunden. Ich lebe sehr gerne hier und würde am liebsten noch lange weiter in Shanghai bleiben, guten Gitarrenunterricht geben und selber spielen, mit den netten Frauen aus unserem Viertel abends tanzen und in dem Komitee mitarbeiten. Doch waren die letzten Wochen wegen der hohen Luftverschmutzung so schrecklich, daß nicht nur ich, sondern auch viele Eltern meiner Schüler überlegen, ob man nicht doch woanders hinziehen sollte.

Ich wünsche allen Menschen aus tiefstem Herzen gute Luft!
In diesem Sinn: happy new year.

Posted in China spezial, Deutsche in Shanghai, Gesundheit und Essen, Wetter, my home.

Tagged with , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .


0 Responses

Stay in touch with the conversation, subscribe to the RSS feed for comments on this post.



Some HTML is OK

or, reply to this post via trackback.